Liebe Freunde unserer Tierschutzgruppe
Große Sorgen treiben uns um, wir brauchen wieder einmal Eure Hilfe – wir MÜSSEN unsere Auffangstation aufgeben, bzw. wir müssen bis zum Herbst mit unseren Schützlingen umziehen.

Unser Schwesterverein auf Rhodos, Paws and Claws Animal Rescue hat vor vielen Jahren diesen Shelter auf einem Grundstück aufgebaut, auf dem wir von Anfang an nur geduldet waren.
Daher hatten wir auch immer die Angst im Nacken, dass der Platz irgendwann bebaut werden könnte.… und genau das passiert gerade, was für uns bedeutet, dass wir den Shelter zeitnah aufgeben müssen.
Das heißt, unsere Hunde stehen spätestens im Herbst vor dem Nichts!!!!
Freunde haben uns  nun Gott sei Dank ein privates Grundstück zur Verfügung gestellt mit der Zusage, dass wir dort neu beginnen können.
Aber um auf dem neuen Grundstück bauen können, fehlt uns einfach das Geld.
Auf dem Grundstück steht bereits ein festes, wenn auch marodes Gebäude, es muss also hergerichtet werden, um als Büro, Futter- und Mobiliarlager genutzt werden zu können. Decken, Boxen, Körbchen Medikamente und Verbandszeug für Notfälle – all das soll dort endlich an einem Ort zusammen seinen Platz finden.
Das neue Grundstück ist auch für unsere Helfer eine unfassbare Erleichterung bei allen Aufgaben, denn es liegt ebenerdig, hat einen befahrbaren Zugang und es gibt dort Wasser .
Bislang lag der Shelter auf einem steilen Hügel und unsere Helfer, wie unter anderem unsere Sue, mussten jeden Sack Futter einzeln den Berg hochschleppen, was natürlich extrem beschwerlich ist – vor allem wenn man keine 20 mehr ist..
Auch die medizinische Versorgung der Tiere war immer ein großer Kraftakt, wenn sie zum Tierarzt mussten, denn das Auto konnte nicht bis zum Shelter hochfahren, daher mussten die Tiere oft mühsam hinauf oder hinunter getragen werden.
Das alles könnte bald für Alle um so Vieles einfacher werden, wenn wir die neue Anlage beziehen können.

Ein angrenzendes Grundstück wird zum großen Freilauf umgestaltet, damit die Helfer dort mit den Hunden arbeiten können oder sie einfach mal rennen, schnüffeln, spielen und Sozialkontakte pflegen können. Der Zaun muss erneuert bzw. neu gebaut werden, damit unsere Hunde sicher sind. Es muss ein Boden zementiert werden, Türen, Dächer und Sonnenschutz müssen gekauft werden.
All das kostet uns viel Geld, das wir aber leider nicht haben. Auch, wenn viele Helfer teilweise die Arbeiten verrichten können, das Material muss gekauft werden und für manches braucht man einfach Handwerker.
Deswegen brauchen wir ganz dringend Eure finanzielle Unterstützung für dieses Projekt, damit unsere Arbeit weitergehen kann.
Natürlich werden wir Euch mit Bildern und Videos über alle Baufortschritte auf dem Laufenden halten.
Ich danke Euch im Namen alle Helfer und Hunde.
Wer uns dabei unterstützen möchte, hier unsere Spendenkonto:
Paypal: ek@dreamdogs-griechenland.com

Comdirekt-Bank : Verwendungszweck: SHELTERBAU
IBAN: DE08200 41155 06004 51900